StartseiteEmpowermentWo willst du hin?

Im Coaching und in der Psychotherapie will ich in meiner Herangehensweise vor allem proaktiv arbeiten, d.h. ich frage die Person, die zu Coaching oder Therapie gekommen ist, als erstes: „Wo willst du hin?“

Das ist für mich ein der Haupt-Errungenschaften von NLP. Ich werde nicht mehr gefragt: „Was ist dein Problem? Warum geht es dir denn so schlecht?“ Sondern die Frage lautet: „Was möchtest du erreichen? Wenn du hier heute aus der Sitzung gehst, wie möchtest du dich dann fühlen? Was ist dein Ziel, deine Absicht, dein Wunsch, dein Traum, dein Wille?“

Oder, das habe ich bei Tad James gelesen: „Wenn du wüsstest, dass es auf jeden Fall klappt. Was würdest du dann heute beginnen anzugehen?“ Und schon bin ich aus der Depression, aus der Negativität, aus dem Selbstmitleid, aus dem ich vom Coach oder Therapeut emotional abhängig machen, heraus.

„Empowerment“, in die Kraft, die Macht, versetzen, das ist unsere Absicht als Coach oder Therapeut. Ich will mich auch gar nicht auf die Opfer-Rolle des Klienten einlassen. Mich interessiert das Opfer-Universum nicht. Ich will empowern.

Zweifellos ist die Annahme dessen, was ist, ein wichtiger Schritt. Viele Menschen flüchten mit vermeintlicher Proaktivität, mit Motivations-Training und Positivem Denken oder sogar der Pseudo-Erleuchtung aus einer Prüfung des Lebens. Wir wollen unbedingt wahrnehmen, dass wir in einer herausfordernden Lage sind, dass wir krank, pleite, ungeliebt oder machtlos sind. Aber wir bleiben nicht darin verhaftet. Wir nehmen es wahr und lassen es los und orientieren uns auf das, was uns anzieht, was uns wichtig wäre, was quasi im Nebenher unsere Problem löst und uns unsere Prüfung des Lebens bestehen lässt.

Sobald wir den angestrebten Zustand in einer Simulation einnehmen, bekommen wir Zugang zu den Kräften, die wir dort haben werden. Diese Kräfte sind immer da. Es ist eine Illusion zu glauben, dass wir das und das erreicht haben müssen, um die und die Kräfte zur Verfügung zu haben. Es ist umgekehrt. Wenn wir die schlummernden Kräfte frei setzen, erreichen wir, was immer wir uns vornehmen.

Müssen wir nicht auch Traumata und dergleichen klären, heilen? Ja, natürlich. Aber auch das machen wir aus einem guten Zustand heraus. Auch das machen wir mit der Motivation, dass wir so Kräfte zurück gewinnen, die uns befähigen dahin zu gelangen, wo wir hin wollen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.